M/S Adolph Flint - 299 BRT/470 tdw- 42,82 x 8,56 x 3,00 m – 1 MaK-Motor 6.6.1959 von Alfred Hagelstein, Travemünde (Bau-Nr.599) an M.A.Flint, Hamburg geliefert. !978 bei Oelkers verlängert und erhöht, nun 458 BRT/740 tdw. 1979 an L.Müller, 1980 an Reederei Flint&Co., 1984 nach Honduras,`Albatros`, 1989 nach San Vincent& Grenadinen, Dale. 1991 nach Deutschland,`Esperanza`16.12.1991 nach Strandung auf Bornholm Abbruch.

M/S Gisela Flint - 299 BRT/ 470 tdw – 45,40 x 8,53 x 3,02 m–1 KHD-Motor mit 370 PSe. Am 28.6.1961 von Alfred Hagelstein, Travemünde (Bau-Nr.604) als deren letzter Neubau als`Gisela Flint` an Adolf Flint, Reederei, Hamburg abgelief. 1974 nach Großbritanien verkauft, umbenannt `Flint`. 1980 nach Panama, umbenannt `Roye`.1987 umben.`Nova`. 1990 an Cie.de Nav. Saone& Rhone Maritimes, Brest. 1989 an Montemare di Nav.SAS, Neapel,umben.`Zigara`. 1995 in Fahrt.

M/S Birte Flint - 299 BRT / 490 tdw –45,27 x 8,54 x 3,02 m –1 KHD-Motor mit 300 PSe. Am 28.9.1963 von der Norderwerft Köser & Meyer, Hamburg (Bau-Nr.853) als`Birte Flint` an M.A.Flint Hamburg, abgeliefert. 1976 an Cornish Shipping Ltd, Plymouth, umbenannt in `Birte`. 1984 nach Panama, umbenannt `Stefano`.1995 in Fahrt.

M/S Sigrid Flint - 299 BRT / 490 tdw – 45,27 x 8,54 x 3.01 m- 1 KHD-Motor mit 300 PSe.10.6.1964 von der Norderwerft Köser&Meyer Hamburg (Bau.-Nr.856) als `Sigrid Flint` abgeliefert an Adolf Flint, Reederei, Hamburg.

1979 an Allcraft Inc.,Singapur, umbenannt `Sigrid F.` 1981 nach Großbretannien Umbenannt ´Adelphia`. 1991 nach Honduras , umbenannt `Delphi`. 1995 in Fahrt.

M/S Elke Flint - 299 BRT /490 tdw – 45,27 x 8,54 x3,01 m – 1 KHD-Motor mit 300 PSe. 29.6.1964 von der Norderwerft Köser&Meyer, in Hamburg (Bau-Nr.857) als ´Elke Flint` an Adolf Flint, Reederei, Hamburg abgeliefert. Im März 1975 von der Oelkers-Werft verlängert, nun 453 BRT/ 770 tdw. 1982 an Gebr.Bakker,Delfzil, umbenannt `Pioneer`. 1884 als `Eben Haezer `in Soest(NLD) beheimatet. 1987 nach Willemstad, umbenannt `Martini`. 1991 unbenannt `Marina`. 1992 an Marina Shipping GmbH,Gribbohm. 1995 in Fahrt

M/S Jutta Flint - 425 BRT / 695 tdw – 51,24 x 8,05 x 3,50 m – 1 MaK-Motor mit 300 PSe. 24.9.57 von der Nobiskrug GmbH,Rendsburg (Bau-Nr:608) als P.C.Asmussen für die Elmshorner Dampfschiffahrt AG,Emshorn mit 298 BRT/ 437 tdw. abgeliefert. Im
April 1962 von der Bauwerft verlängert. Daten wie o.a.. 1966 an Adolf Flint, Hamburg, umbenannt in `Jutta Flint`. 1989 in `Gun.` 1991 unbenannt in `Diane II`. 1995 in Fahrt.

M/S Lieselotte Flint - 424 BRT / 600 tdw.- 50,79 x 8,20 x 3,10 m – 1 KHD-Motor mit 395 PSe. Im Januar 1966 von Brugios D`Arrimage et de Repar. de Nav SA, Brügge (Bau-Nr.C42) als Rodebeek an Armement Schelderupel SA, Brüssel, abgeliefert. 24.4.1969 an A&C.-H.Flint Gebr.,Hamburg, umbenannt in `Lieselotte Flint`.1970 an Flint&Co. 23.11.1972 nach London, umbenannt `Turnberry`.1980 umbenannt Rockhaven .

www.000webhost.com