Bei der Suche nach einer verlorenen Ankerkette…..

…..kam es einmal vor, dass Taucher Flint und ein Mitbewerber jeder ein Ende der Kette fanden. Beim an Deck-Hieven kamen sich beide Bergungsdampfer bedohlich nahe - nun war guter Rat teuer. Es fand sich schnell eine Lösung: die Kette wurde in der Mitte durchgebrannt, und so konnte jeder die Hälfte der Bergungsprämie kassieren. Denn bei diesem Geschäft heißt es `No cure – no pay` - Kein Erfolg, kein Geld.

Zweimal hat Taucher Flint einem Mitbewerber sogar Geld geliehen, damit dieser nicht Konkurs anmelden musste. Adolph Flint meinte dazu : `Besser ist, wenn wir ihm helfen, bevor es ein anderer macht. Der Kampf mit ihm war immer hart, aber fair. Wer weiß was kommt, wenn wir ihm nicht helfen!` Beim dritten Mal wurde Flint nicht gefragt, es half eine Bank und ein neuer Mann übernahm die Betriebsleitung, der Flint aufs äußerte bekämpfen wollte….

Wie Düker Flint adelig wurde……..

….ist eine Geschichte für sich. Der berühmte Graf Luckner hatte Probleme mit dem Ruderblatt seines `Seeteufels` und Düker Flint musste helfen. Als die Arbeit zur vollständigen Zufriedenheit des Grafen beendet war, ging Carl-Heinrich Flint in den Salon des `Seeteufels`, um sich vom Grafen die Arbeitszeit quittieren zu lassen. Bei dieser Gelegenheit entfaltete sich eine angeregte Unterhaltung; schließlich lud Graf Luckner Carl-Heinrich Flint zu einem Empfang ein. Als der Tag gekommen war, stand Düker Flint in der Reihe der Gäste, die förmlich vorgestellt vorgestellt wurden: `Graf soundso, Gräfin von und zu!` Oh dachte da Flint, die sind ja alle adelig und haben einen Titel. Auch Gräfin Luckner stand sehr vornehm da und rauchte Zigaretten mit Spitze. Er fasste sich ein Herz, schließlich ist man ja als Hamburger auch wer und kurz bevor er an der Reihe war, besann er sich des alten Hamburger Adels, Schiffer-Adel, Blankeneser-Treppenadel usw. Und so ließ er sich wie folgt vorstellen: `Carl-Heinrich von und zu Flint, Bad Werder am Stein (steinalter Hafenladel). Denn schließlich sind die Flint`s auf Hamburg-Steinwerder ansässig.

Ein auf der Unterelbe gesunkener britischer Dampfer wird gehoben
Es ging nicht immer so harmonisch zu,………….

…es kam schon mal vor, dass man mit Peekhaken um schwimmende Ladung kämpfte, getreu nach dem Motto `das Leben an der Küste ist hart!` Nicht immer war Flint Sieger im Kampf um Arbeit, aber auch bei Flint vergaß man meist das Negative, in der Erinnerung bleiben die positiven Geschichten, die das Leben nachträglich schöner machten, als es im Augenblick eigentlich war.

www.000webhost.com